Unsere Partner

       

 

 

UNIQA investiert in FINABRO

FINABRO konnte in einer ersten Kapitalerhöhung mit UNIQA als Lead Investor 600.000 Euro lukrieren.

FINABRO in der Presse

 

 

Sparen ab

25EUR/Monat

mit Kosten von

nur 0,8-1%

pro Jahr.

Vergleich: Wie viel mehr kann ich mit FINABRO erwirtschaften?

Niedrige Kosten und Risikomanagement mit FINABRO lohnen sich

Am Sparbuch gibt es so gut wie keine Zinsen. Ob man 0%, 0,2% oder 0,5% Zinsen bekommt, macht langfristig kaum einen Unterschied. Man erhält am Ende nahezu genau die Summe heraus, die man einbezahlt hat – und verliert dabei die Inflation.

Bei der klassischen Lebensversicherung ist der maximale gesetzlich erlaubte Garantiezins jetzt auf 0,5% herabgesenkt worden. Also genau so niedrig, wie bei einem Sparbuch und vor allem weniger als die Inflation. Dazu kommt, dass man nicht weiß, was bei einer Lebensversicherung im Hintergrund mit dem eigenen Geld passiert.

Mit FINABRO würden Sie mehr Risiko eingehen und Schwankungen im Wert akzeptieren. Dafür können Sie im Durchschnitt mehr Rendite erwirtschaften.

Nach 30 Jahren bekämen Sie mit FINABRO durchschnittlich  65% mehr heraus – und zwar NACH Steuern!

Das sagen Nutzer zu FINABRO.

Nikolaus, 40

Nikolaus, 40

Für mich heißt gut anlegen auch günstig anlegen. Mit FINABRO ist das einfach und kostengünstig. Und das Beste ist: Für mich arbeiten Profis und Algorithmen. Da fühle ich mich sicher.

Janina, 34

Janina, 34

Ich bin jemand, dem finanzielle Absicherung zwar wichtig ist, aber ich habe keine Energie mich damit zu beschäftigen. Ich bin sehr dankbar, dass ich einen Service gefunden habe, der mich hier entlastet!

Christian, 34

Christian, 34

Das Konzept mit dem Sparziel finde ich super. Damit hat man das Ziel vor Augen und bekommt eine digitale Beratung für die passende Veranlagung. Und verwaltet wird es auch noch!

Bilden Sie sich Ihre eigene Meinung!

Ist Risiko wirklich gut? Es geht ja um meine Pension!

„Ja“ – weil die Alternative ein garantierter Wertverlust durch die Inflation ist

Ohne Risiko verlieren Sie viel.

Generell und intuitiv heißt es: Mehr Risiko ist gefährlich und wenig Risiko ist angenehm. Alle Menschen möchten viel Ertrag mit wenig Risiko. In Wirklichkeit ist zur Zeit das größte Risiko für Ihre Ersparnisse KEINE Risiken einzugehen.

Heute heißt kein Risiko z.B., dass das Geld auf dem Sparbuch liegt. Das bedeutet de facto, dass man jedes Jahr null Zinsen bekommt und jedes Jahr zwischen 1,5 und 2 Prozent der Kaufkraft verliert. D.h. nach 10 Jahren hat man bereits 15 Prozent verloren und in 30 Jahren den Wert halbiert! Garantiert! Es fühlt sich nur nicht so an, weil die Zahl am Sparbuch gleich bleibt.

Was wir bei FINABRO anbieten, ist ein vernünftiges gemanagtes Risiko, sodass man eine gute Balance zwischen Risiko und Ertrag findet.

FINABROs RisikoBrücken Technologie arbeitet für Sie

Aktives Beobachten und Managen Ihres Risikos

Es gibt viele gute Investmentansätze am Markt und viele Meinungen dazu. Ehrliche Vermögensverwalter werden zugeben, dass niemand mit Gewissheit sagen kann, welcher Ansatz für die Zukunft am besten ist.

Bei FINABRO arbeiten wir mit einer Methode, die wir die „RisikoBrücke“ genannt haben. Diese basiert auf einem Ansatz, den wir über zehn Jahre perfektioniert haben. Dabei wird laufend beobachtet, ob sich der Markt gerade positiv oder negativ entwickelt. Auf dieser Grundlage wird entschieden, ob Sie zum jeweiligen Zeitpunkt Aktien besitzen sollen oder nicht. 

Dadurch werden Verluste – vor allem bei längerfristigen schlechten Entwicklungen – deutlich reduziert. 

Die Idee hinter der RisikoBrücke ist ganz einfach: Wir wollen es Ihnen ermöglichen in Aktien zu investieren – aber mit verringertem Risiko bei negativen Marktentwicklungen, wie z.B. in der Finanzkrise in 2008.

Zu Beginn höher – über die Zeit reduziert

Wir passen Ihr Risiko laufend an

Je länger der Zeithorizont ist, desto mehr Risiko kann in der Regel akzeptiert werden.

Der Markt bewegt sich in Zyklen. Befindet man sich gerade in einer unteren Phase, ist es sehr schlecht, wenn zu diesem Zeitpunkt Geld benötigt wird. In der Regel erholt sich der Markt jedoch nach einiger Zeit und es kann von einem höheren Aktienanteil profitiert werden.

Bei der Pensionsvorsorge hat man meist noch mehr als 15 Jahre Zeit. Dadurch kann am Anfang viel Risiko eingegangen werden.

Bis zu Ihrer Pension werden wir das Risiko laufend reduzieren. Sie werden selbstverständlich darüber informiert und alles wird transparent dargestellt.

Mehr für Sie

Kostenersparnisse allein ergeben 2-3% mehr Rendite als eine vergleichbare Anlage.

Hinweis

Der Unterschied ist nach heutiger Kaufkraft dargestellt. Eine Bruttorendite von 5% wurde angenommen und Kostenannahmen wurden von VKI und VÖIG übernommen (Details zur Berechnung). FINABRO kann keine Rendite garantieren.

Werden Sie informierter Sparer!

Wenn Sie ein bisschen tiefer graben möchten, bevor Sie eine Entscheidung treffen, verstehen wir das.
Lesen Sie hier interessante Interviews, spannende Beiträge und Informationen über aktuelle Finanzthemen.

Investieren Sie in Ihre Zukunft!

Je früher Sie starten desto früher erreichen Sie Ihre Ziele