Investment-Ansatz

Erstklassige Vermögensverwaltung

FINABRO Erstklassige Vermögensverwaltung

Als Kunde wird für Sie ein Portfolio aus verschiedenen Fonds zusammengestellt. Dabei berücksichtigen wir Ihre Bedürfnisse sowie Ihren Anlagehorizont, Ihre Risikotoleranz und das Marktumfeld.

Ihr Portfolio wird von uns kontinuierlich überwacht und wir nehmen regelmäßig notwendige Anpassungen vor.

Um die Kosten für Sie gering zu halten, nutzen wir ausschließlich passiv gemanagte Fonds – sogenannte Indexfonds bzw. ETFs.

Unter dem Link können Sie mehr über Investment-Fonds und ETFs lesen, sowie konkret über jene Fonds, die wir bei FINABRO einsetzen.

5 Anlageklassen werden eingesetzt.

Aktien

Aktien von allen wesentlichen Märkten der Welt – Europa, Nordamerika, Asien und dem Pazifik

Staatsanleihen

Anleihen, die von Staaten ausgestellt wurden und wo daher Staaten die Schuldner sind

Unternehmensanleihen

Anleihen, die von großen Unternehmen ausgestellt wurden, wo also Unternehmen die Schuldner sind

Asset-backed Anleihen

Anleihen, die mit finanziellen Aktiva besichert sind, wie Forderungen aus Auto-Krediten, Kreditkarten und ähnliches

Geldmarkt

Kurzfristige Veranlagung, entweder auf ein Tagesgeldkonto oder in kurzfristige Staatsanleihen

Unser Ziel: Das beste Ergebnis für Sie

Wir balancieren Ertrag und Risiko für Sie.

Ertrag und Risiko hängen zusammen. Je mehr Risiko, desto höher kann der erwartete Ertrag über längere Zeit sein. Gleichzeitig können aber auch die zu erwartenden Schwankungen höher sein.

FINABRO hat – vereinfacht gesagt – zwei Veranlagungsziele:
(1) Den Ertrag des von Ihnen veranlagten Kapitals zu maximieren und dabei
(2) das Risiko zu steuern, um Verluste zu minimieren.

Um dieses Ziel zu erreichen, wird das Risiko Ihres Portfolios aktiv gesteuert. Dennoch können wir negative Marktentwicklungen nicht verhindern  aber wir geben unser Bestes, um Ihr Risiko zu reduzieren.

Aktives Risikomanagement mit FINABROs
Momentum-Strategie

Es gibt viele gute Investmentansätze im Markt und viele Meinungen dazu. Ehrliche Vermögensverwalter werden zugeben, dass niemand mit Gewissheit sagen kann, welcher Ansatz für die Zukunft am besten ist.

Bei FINABRO arbeiten wir mit einer sogenannten „Momentum-Strategie“, die wir über zehn Jahre entwickelt haben. Der Ansatz basiert auf der einfachen Beobachtung, dass Märkte die Tendenz haben, sich in längerfristigen Zyklen zu bewegen.

Der Kapitalmarkt bewegt sich in Zyklen.

Wertentwicklung DAX Index 1995-2017

FINABRO Aktives Risikomanagement
FINABRO Aktives Risikomanagement

Quelle: Bloomberg

Die Strategie versucht, diese Zyklen zu identifizieren und zu nutzen. Ist der Trend gerade positiv, können wir das Risiko erhöhen indem wir mehr Aktien kaufen. Ist der Trend hingegen negativ, können wir das Risiko reduzieren in dem wir Aktien verkaufen, in Anleihen umschichten oder das Geld auf einem Tagesgeldkonto sichern.

Illustration: Momentum-Strategie

Beispiel 2001-2017 anhand des DAX Index, €100 angelegt

FINABRO Momentum Strategie
FINABRO Momentum Strategie

Hinweis: Dieses Beispiel dient nur zur Illustration. Es ist eine Rückrechnung unserer seit 2008 umgesetzten Investmentstrategie. Die Darstellung ist vor Kosten und Steuern und stellt keine Garantie für zukünftige Performance dar.

Quelle: Bloomberg, FINABRO

Wie bei jeder Strategie gibt es Vor- und Nachteile. Der größte Vorteil ist, dass wir das Risiko besser steuern können. Bei kleineren Marktanpassungen nehmen wir keine Änderungen vor. Fallen die Märkte sehr dramatisch – so wie wir das z.B. in der Finanzkrise 2008 oder nach dem Dot-Com-Boom 2001 gesehen haben – werden wir das Risiko nach den ersten Verlusten reduzieren und z.B. Aktienfonds verkaufen.

Der Nachteil liegt darin, dass wir die Zukunft nicht vorhersehen können. Wir verkaufen riskante Anlagen wie z.B. Aktienfonds nach einem gewissen Rückgang auf Basis unserer historisch fundierten Modelle. Doch wir können nicht verhindern, dass diese Anlagen möglicherweise gleich danach wieder steigen, bevor wir begonnen haben, diese wieder zu kaufen.

Diese Strategie zeigt aber über die letzten 15 Jahre , dass wir das Risiko (definiert als maximaler Wertverlust*) circa halbieren UND aufgrund dieser niedrigeren Verluste über längere Zeit (5-10 Jahre) den jährlichen Ertrag deutlich erhöhen.

*Maximaler Wertverlust: Der maximale Wertverlust stellt beispielhaft den maximalen historischen kumulierten Verlust dar, vom höchsten bis zum niedrigsten Punkt der Wertentwicklung eines durchschnittlichen Portfolios in der gewählten Risikoklasse. Dieser Verlust wäre nur dann in voller Höhe eingetreten, wenn man zum Höchstpreis gekauft und zum niedrigsten Preis verkauft hätte.

Wir ermöglichen, Ihre Steuerausgaben zu reduzieren.

Steuern werden bei Anlageentscheidungen oft vergessen. Das kann bis zu 10-20% Ihres Vermögens kosten! Das Thema ist leider etwas komplex – FINABRO hilft Ihnen, es einfacher zu machen.

Je nach Anlagehorizont und Renditeerwartung ist entweder ein Wertpapierdepot bei einer Bank oder eine fondsgebundene Lebensversicherung bei einer Versicherung zu bevorzugen.

Wir schlagen die steueroptimierende Struktur für Sie vor. Ihr Spar- & Anlageplan ist der gleiche. Die Kosten bleiben gleich. Der einzige wesentliche Unterschied sind die Steuern.

Mehr zu unserer steueroptimalen Struktur