Registrieren

Sie können jederzeit abbrechen und später wieder weitermachen.

FINABRO in der Presse

FINABROs starke Partner

FINABRO in der Presse

FINABROs starke Partner

Ermöglichen Sie Ihren Mitarbeitern eine höhere Pensionsvorsorge

Betriebliche Vorsorge für Mitarbeiter – was bedeutet das?

Wie eine Gehaltserhöhung, aber vom Staat finanziert.

In Österreich gibt es ein steuerlich begünstigtes Modell (§ 3 Abs. 1 Z.15 lit. a EStG) – das sogenannte 300€ Modell. Im Rahmen der betrieblichen Vorsorge können Sie als Arbeitgeber für Ihre Mitarbeiter 300€ pro Jahr Brutto-für-Netto auf ein Lebensversicherungskonto einzahlen. Dadurch bekommen Ihre Mitarbeiter eine steuerfreie Zukunftssicherung und Sie haben keine zusätzlichen Arbeitgeberkosten wie bei einer Gehaltserhöhung.

Vorteile für die
Mitarbeiter

130-170€ Nettovorteil

Ein höheres Gesamtentgelt sowohl bei der Erhöhung, als auch bei einer Umwandlung des Gehalts mit einem Nettovorteil von 130-170€.
Konto anlegen

Unterstützung bei der Pensionsvorsorge

Pro Jahr erhält der Mitarbeiter einen Ansparbetrag von 300€. Durch die regelmäßige Einzahlung und den positiven Effekt der Zinseszinsen erhält der Mitarbeiter eine stetig höhere Altersvorsorge.

Vorteile für den
Arbeitgeber

Konto anlegen

Keine Zusatzkosten

Das 300€ Modell ist steuerlich begünstigt. Es fallen bei beiden Varianten des 300€-Modells keine zusätzlichen Arbeitgeberkosten an.

Mitarbeiterbindung

Halten Sie gute Mitarbeiter langfristig im Unternehmen und positionieren Sie sich als attraktiver Arbeitgeber mit nachhaltigen Benefits. Durch die betriebliche Vorsorge steigt die Mitarbeiterzufriedenheit.

Vorteile für die Mitarbeiter

130-170€ Nettovorteil

Ein höheres Gesamtentgelt sowohl bei der Erhöhung, als auch bei einer Umwandlung des Gehalts mit einem Nettovorteil von 130-170€.
Konto anlegen

Zusatzpension

Die regelmäßige automatische Einzahlung der steuerfreien 300€ auf ein Lebensversicherungskonto, die Rendite und der positive Zinseszinseffekt schaffen den Mitarbeitern eine höhere Altersvorsorge.

Vorteile für den Arbeitgeber

Konto anlegen

Keine Zusatzkosten

Das 300€ Modell ist steuerlich begünstigt. Es fallen bei beiden Varianten des 300€-Modells keine zusätzlichen Arbeitgeberkosten an.

Mitarbeiterbindung

Halten Sie gute Mitarbeiter langfristig im Unternehmen und positionieren Sie sich als attraktiver Arbeitgeber mit nachhaltigen Benefits. Durch die betriebliche Vorsorge steigt die Mitarbeiterzufriedenheit.

Wie funktioniert das 300€ Modell?

Sie haben zwei Varianten zur Wahl

Sie müssen sich für eine Variante des 300€ Modells entscheiden und können sofort alle Vorteile nutzen. Entweder schenken Sie Ihren Mitarbeitern 300€ brutto pro Jahr (25€ pro Monat) steuerfrei zusätzlich zu ihrem Gehalt in Form eines Sparguthabens auf FINABRO. Oder Sie wandeln 300€ des Bruttojahresgehaltes Ihrer Mitarbeiter in Sparguthaben auf FINABRO um, so bekommen Ihre Mitarbeiter in Summe mehr netto aus ihrem Einkommen heraus.

  • Höheres Gesamtentgelt durch Steuervorteil
  • Günstigste Form der Gehaltserhöhung
  • Beitrag zur Altersvorsorge
  • Höheres Gesamtentgelt durch Steuervorteil
  • Steuerbegünstigter Entgeltbestandteil
  • Beitrag zur Altersvorsorge
Details

Beispielrechnung anhand eines Mitarbeiters mit 3.000€ Bruttogehalt.
Gehaltserhöhung: Mitarbeiter wandelt Teil einer Gehaltserhöhung um und erspart sich dabei Lohnnebenkosten sowie Einkommenssteuer.
Gehaltsumwandlung: Mitarbeiter spart sich Einkommenssteuer, muss aber Lohnsteuer zahlen.

Unterstützen Sie Ihre Mitarbeiter mit einer höheren Pensionsvorsorge!

3 gute Gründe, weshalb Sie mit FINABRO Ihre betriebliche Altersvorsorge starten sollten

Österreichs modernste betriebliche Altersvorsorge – zu den niedrigsten Kosten

Österreichs modernste Altersvorsorge

Bei FINABRO bekommen Sie Zugang zu unserer übersichtlichen App (für Android und iOS) und können alle Daten bequem von überall und mit jedem Gerät abrufen.

Niedrigste Kosten am Markt

Die Kosten betragen 1,2% pro Jahr. Sie bestehen aus dem All-In Tarif und der durchschnittlichen Fondsgebühr. Nähere Details zu den Kosten und der Verrechnung finden Sie bei den Preisen.

Laufende Vermögensverwaltung

Wir managen die Anlage im Rahmen einer Helvetia Lebensversicherung aktiv und kümmern uns 24/7 um das Ersparte.
Weitere Informationen zu unserer einzigartigen Vermögensverwaltung finden Sie hier.

 In 3 einfachen Schritten zur steuerbegünstigten Vorsorge

Vereinbarung mit FINABRO

Sie unterschreiben den Rahmen-Vertrag und erhalten sämtliche buchhaltungsrelevante Informationen.

Information für Ihre Mitarbeiter

Wir stellen Ihren Mitarbeitern Informationen über Pension, Altersvorsorge, 300€ Modell und Ablauf zur Verfügung.

 

Mitarbeiter eröffnen FINABRO Konto

Ihre Mitarbeiter legen online das FINABRO-Konto mit ihren individuellen Sicherheitspräferenzen an. Das Konto kann hier eröffnet werden. 
Wir unterstützen Ihre Mitarbeiter als digitale Finanzberatung und Vermögensverwaltung, Geld zur Seite zu legen und dieses gewinnbringend und kostengünstig anzulegen. Und zwar einfach, transparent und individuell auf die jeweiligen Wünsche angepasst. Besser als jede traditionelle Sparform!

Erfahren Sie hier mehr über FINABRO.

Was erhalten Ihre Mitarbeiter von uns?

Als Kunden profitieren Ihre Mitarbeiter von all unseren Services

Digitaler Service

Einfacher und transparenter Online-Zugang auf Smartphone, Tablet und Desktop.

24/7 Vermögensverwaltung

Ihre Mitarbeiter müssen sich um nichts kümmern. Sie stellen ihre Risikostufe ein – wir managen die Veranlagung. Über die App sehen Ihre Mitarbeiter alles, was wir für sie tun.

Fondsgebundene Lebensversicherung

Sie erhalten eine fondsgebundene Lebensversicherung bei der Helvetia Versicherung, mit der das Geld veranlagt wird.

Søren Obling
Gründer und Geschäftsführer

Vorsorge für jeden

„Jeder Angestellte in Österreich verdient eine betriebliche Altersvorsorge!“

Betriebliche Vorsorge jetzt starten!

FAQs betriebliche Vorsorge

Weswegen ist Mitarbeitervorsorge so wichtig?
Für FINABRO ist klar: Jeder sollte für sich selbst mehr vorsorgen. Die Vorsorge durch den Arbeitgeber ist der beste Weg für eine individuelle Vorsorge. Durch das automatisierte Sparen wird regelmäßig gespart und ein Zusatzvermögen aufgebaut. Da das Ersparte gar nicht erst auf das Konto der Mitarbeiter kommt, fehlt das Geld auch nicht.

So können Sie Ihre Mitarbeiter unterstützen, auch in der Pension ihren Lebensstandard erhalten zu können.

Mehr zu den Problemen mit der Pension finden Sie in unserem Blog-Artikel.

Wie ist die Rechtslage zur steuerfreien Vorsorge?
Ja! Laut dem Einkommenssteuergesetz (EStG) §3/1/15a gilt:

Ein Mitarbeiter kann €300 pro Jahr (€25/Monat) für eine Lebensversicherung oder Krankenversicherung je nach Modell steuer- und lohnnebenkostenbefreit erhalten.

Mutterschutz, Karenz, Zivildienst & Arbeitsunterbrechung
Bei Mutterschutz, Karenz, Zivildienst und anderen temporären Arbeitsunterbrechungen wird der Versicherungsvertrag stillgelegt – dabei bleibt der Vertrag aufrecht, aber die Einzahlungen werden pausiert. Nach maximal 48 Monaten werden die Einzahlungen wieder fortgesetzt.
Wie lange ist die Mindestlaufzeit?
Der Vertrag hat 12 Monate Mindestlaufzeit. Das ergibt eine 300€ Mindestprämie.
Was passiert, wenn der Mitarbeiter das Unternehmen verlässt?
Beim Verlassen des Unternehmens wird der Vertrag vom Unternehmen an den Mitarbeiter überschrieben: ab diesem Zeitpunkt kann der Mitarbeiter darüber frei verfügen.

Der Rückkaufswert der Versicherung ist der Betrag, den man bei einer Beendigung des Versicherungsvertrags (Polizze) erhält. Wenn ein Mitarbeiter innerhalb von 12 Monaten nach Polizzierung das Unternehmen verlässt, ist der Rückkaufswert gleich null außer (I.) der Mitarbeiter zahlt weiterhin Geld ein bis zu einer Summe von €300,- oder (II.) der Arbeitgeber zahlt einen Einmalbetrag ein, um in Summe auf die €300,- zu kommen, ggf. als Gehaltsumwandlung.

Was passiert, wenn FINABRO in Konkurs gehen sollte?
Die Wertpapiere liegen bei unseren Partnern (Helvetia & die Plattform). Beide Institutionen gibt es seit über 100 Jahre. Die Wertpapiere sind als Sondervermögen geschützt. Sollte es FINABRO nicht mehr geben, würden die Wertpapiere unverändert bei unseren Partnern liegen.

Selbst wenn es die Partner (Bank/Versicherung) irgendwann einmal nicht mehr geben sollte, behalten Ihre Mitarbeiter die Wertpapiere.

Ihr persönlicher Kontakt zum Thema betriebliche Vorsorge

Christoph Jeschke
Experte für betriebliche Altersvorsorge

Für weitere Informationen und einen persönlichen Termin kontaktieren Sie bitte:

Christoph Jeschke
christoph.jeschke@finabro.com

oder per Telefon unseren Support: +43 720 88 41 46